Kurzbeschreibung:

Dialogisches Schreiben ist im Lehrplan explizit aufgeführt. Warum die Sache nicht lustvoll angehen? Mit dem vom Filmer Fabrizio Fracassi entwickelten Tool lässt es sich leicht in Echtzeit hin- und herschreiben. Sehr geeignet sind zum Beispiel Filmdialoge, welche von den Kindern in ihrer jeweiligen Rolle weitergeschrieben werden.

Schwerpunkte:

  • Erfahrungen ermöglichen / Erforschen erfassen
  • Es ist ein ganz besonderes Schreibgefühl: Man schreibt chattend in einer fremden Rolle mit einem gleich gearteten Gegenüber und versucht gemeinsam eine Geschichte voranzutreiben
  • Vertiefung / Was hat das mit mir zu tun
  • Sich in einer anderen Rolle ausprobieren (Identitätsfragen)
  • Sich in der Auseinandersetzung mit einem Gegenüber wahrnehmen (M. Buber: Der Mensch wird am Du zum Ich)
  • Mitverantwortung / Nachdenken über eigenes Lernen, soziales Lernen
  • Was löse ich mit meinem Input beim anderen aus?

Fach:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Stufe:

  • Zyklus 2

Zeitaufwand:

  • 4 Doppellektionen oder mehr

Unterstützung:

  • Mit / ohne Unterstützung: Ein erstes Mal durchgeführt braucht es eine Einführung des Leiter Lernzentrum. Nachmalige Sequenzen können gut alleine durchgeführt werden. Die Lizenzfrage muss mit dem Lernzentrum geklärt werden
  • Es braucht pro Kind ein Laptop oder Computer, eine Lizenz

Aufbewahrungsort:

  • Lernzentrum Primar Allmend
  • Bei Interesse wende dich bitte an den Lernzentrumsleiter deines Schulhauses: